Das Bergwerksteam freut sich sehr, dass nach zwei Jahren Coronapause wieder Bergwerksführungen „unter Tage“ angeboten werden können und begrüßte an Karfreitag seine Gäste mit Sekt.

Bürgermeister Andreas Müller durfte gleich am Eröffnungstag 225 Gäste willkommen heißen und gleichzeitig unsere schöne Gegend vorstellen.
Er bedankte sich bei seiner/m Mitarbeiter/in Claudia Wagner und Achim Wirth, bei der/m Kassierer/in Tanja Jung und Bernhard Hinz und insbesondere beim erfahrenen Bergwerksteam mit Betriebsleiter Jens Bernhardt, die im Vorfeld dafür sorgten, dass pünktlich zu Ostern die Saison starten konnte. So musste, wie in jedem Jahr, das „Hangende“ im Stollen in fast 8-wöchiger harter Arbeit von Hand auf Festigkeit geprüft und entsprechend abgeklopft werden. Ebenso wurden alle technischen Wartungsarbeiten und Vorbereitungen für die TÜV-Prüfungen im Stollen und an der Bahn, etc. durchgeführt.
Weiter sprach Herr Müller den Bergwerksführern Jochen Eckelt, Rainer Fries, Egon Heil, Thorsten Moser, Maik Weilemann sowie Daniel und Tobias Wolf seinen Dank aus. Sie alle gaben mit Freude und viel Engagement unseren Gästen über Ostern sachkundige Einblicke in die Bergwerkswelt.
Viele Familien aus der eigenen Verbandsgemeinde nutzten die Gelegenheit, uns einen Besuch abzustatten. Ganz nach dem Motto „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt…“. Aber auch aus den umliegenden Verbandsgemeinden reisten sie an oder sie kamen von der Wolfsteiner Jugendherberge, der nahen Hotellerie oder vom Campingplatz am Königsberg. Knapp 1000 Gäste besuchten uns seit Karfreitag bis Ende April. Das ist Rekord in so kurzer Zeit!
Zum Osterprogramm gehörte außer den Bergwerksführungen auch, dass der Osterhase an Stationen im Stollen Süßigkeiten, Ostereier und Spielzeuge für die kleinen Gäste versteckte, woran die Kinder sichtlich Spaß hatten. Und das Spielen mit der „Schaumkuss-Schleuder“, das Vier-Gewinnt-Spiel oder der Fußballkicker kamen bei den Familien ebenso gut an. Auch Weinliebhaber kamen nicht zu kurz. Ein Tag danach fand die Osterweinprobe in den Stollen zwischen bizarren Felsen statt, die mit viel guter Laune in fröhlicher Runde endete.

Jeden 3. Samstag im Monat findet auf Anmeldung eine offene Weinprobe um 18.30 Uhr statt. Die nächste ist am 21. Mai. Hierzu sind noch einige Plätze frei!

Nähere Infos erteilt Frau Wagner gerne unter der Tel. Nr. 06382-791-118 oder info@kalkbergwerk.com

Neueste Beiträge

Anfrageformular für Führungen für Schulklassen und Gruppen

Sie haben Interesse an einer Führung für Ihre Schulklasse oder Gruppe?

Bitte füllen Sie das Anfrageformular aus, damit wir Ihren Termin- und Themenwunsch erfüllen können.